Falls Sie Probleme mit der Darstellung haben sollten, klicken Sie bitte hier.
 
 
akref.ead.de
 
 
Gebetsanliegen des AKREF
 
15. Dezember 2019
 
 
 
 
Liebe Empfängerinnen und Empfänger unserer AKREF-Gebetsanliegen,
 
Im dunklen Dezember erstrahlt ein ermutigendes Bibelwort:

Wer im Dunkel lebt und wem kein Licht leuchtet, der vertraue auf den Namen des Herrn und verlasse sich auf seinen Gott.
Jesaja 50,10


Wann anders als im Monat mit den kürzesten Tagen, spricht uns dieses Wort des Propheten Jesaja besonders an? Wir haben in unserem Kulturkreis mit der Advents- und Weihnachtszeit ein gutes Hilfsmittel gegen die Dunkelheit: wir zünden viele Kerzen an und lassen Lichter erstrahlen. Die Straßen und Häuser unserer Städte werden mehr oder weniger geschmackvoll weihnachtlich dekoriert, dadurch wird die dunkle und kalte Jahreszeit erträglicher.

Jesaja spricht jedoch vom Gottesknecht, der ins Leiden geführt wird, weil er Gottes Wort bezeugt. So ist es Jesus dann auch Jahrhunderte später widerfahren. Und das ist auch heute die Erfahrung vieler Christen weltweit: nur weil sie sich zu Jesus bekennen, werden sie misshandelt. Nur weil sie von der Freiheit in Christus berichten, kommen sie ins Gefängnis. Nur weil sie das Licht der Welt bezeugen, kommen sie in dunkle Verliese. Aber sie werden von ihrem Herrn nicht verlassen. Ihnen leuchtet ein anderes Licht, sie erhalten eine andere Kraft. Weil sie auf den Namen des Herrn Jesus vertrauen und sich auf ihren Gott verlassen.

So wird in dieser dunklen Jahreszeit das Zeugnis der bedrängten und verfolgten Christenheit auch für uns zu einem hellen und ermutigenden Licht. Wir können von ihnen lernen und wir können für sie beten. Hierfür bieten wir wieder die AKREF-Nachrichten und die AKREF-Gebetsanliegen an.

Ihre AKREF Mitarbeiter
Ulrike C. Nyboer und Dr. Ekkehard Graf 

Wichtiger Hinweis:
Auch wir haben natürlich die neue Datenschutzregelungen zur Kenntnis genommen. Da diese Nachrichten nur auf Bestellungen versandt werden und an Funktionsträger im Bereich der Evangelischen Allianz gehen, gehen wir weiterhin von Ihrem Einverständnis der Zusendung aus; ebenso von Ihrem Einverständnis, dass wir die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten für Zwecke der Information und des Kontaktes zwischen Ihnen und uns auch gespeichert haben. Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen zur Einsicht. Die Abbestellung von Nachrichten ist jederzeit möglich. 
 
 
 
 
 
 
 
Wenn Sie die Arbeit der Deutsche Evangelischen Allianz (DEA) unterstützen möchten,
freuen wir uns über eine Spende und sagen: Dankeschön.

Spendenkonto:
Deutsche Evangelische Allianz (DEA)
IBAN: DE87520604100000416800
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Kreditgenossenschaft
Verwendungszweck: “AKREF“

Sie erhalten diesen Newsletter an die Adresse ###USER_email###, weil Sie sich für den Bezug auf unserer Homepage angemeldet haben oder wir aufgrund Ihrer Funktion ein legitimes Interesse an unseren Nachrichten unterstellten. Um diese Adresse vom Bezug dieses Newsletters abzumelden, klicken Sie bitte hier.
 
 
Disclaimer: Die Deutsche Evangelische Allianz und ihr Arbeitskreis Religionsfreiheit - Menschenrechte - Einsatz für verfolgte Christen stellen diese Informationen zur Verfügung ohne jede Kommentierung. Die Ansichten, die in den Meldungen zum Ausdruck kommen, werden nicht ohne weiteres von DEA oder AKREF geteilt.