08.06.2020

Indien/China: Spannungen an der Grenze im Himalaja

Mehrere Vorfälle an der langen Grenze zwischen Indien und China belasten zurzeit die diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Soldaten beschießen sich mit Steinen, gehen aufeinander los und werfen einander vor, sich auf fremdem Territorium zu befinden. Die Christen in der Region beten und zittern

(AVC) In den letzten Tagen erreichte uns ein dringender Gebetsaufruf von unseren Partnern, die in den betroffenen Provinzen hoch in den Bergen wohnen: »Bitte betet für uns. Wir sind sehr nahe an der Grenze zum Tibet. China und Indien entsenden beide Militärtruppen und Panzer auf ihre Seite. Die Lage ist absolut kritisch.«

Die Christen auf beiden Seiten der Grenze hatten es nie einfach. Sie leben in hochgelegenen Gebirgsdörfern und sind seit Jahren massiver Verfolgung ausgesetzt. Das Antibekehrungsgesetz hält sie nicht davon ab, von ihrem Glauben an Jesus Christus zu erzählen.

Wir beten für ...
> für Frieden und eine Entspannung des Militärkonflikts zwischen den beiden asiatischen Giganten,
> für Bewahrung der einheimischen Bevölkerung,
> für die zahlreichen Gemeinden, die trotz dem Antibekehrungsgesetz und allen Schwierigkeiten im Untergrund sehr aktiv sind.