13.05.2020

Afghanistan: Zwei schwere Anschläge

Gestern erschüttern blutige Anschläge Kabul und auf einer Beerdigung in Nangahar tötete ein Selbstmordattentäter mehere Menschen

(AKREF/u) Inzwischen hat sich der IS für die Taten bekannt. Es starben bei dem Attentat mindestens 40 Menschen.

Angreifer in Kabul hatten Polizeiuniformen an  als sie  in das Gebäude der Organisation Ärzte ohne Grenzen - eine Entbindungsklinik - stürmten und hatten um sich geschossen. Erst nach mehreren Stunden konnten die Sicherheitskräfte den Angriff beenden. So die ARD Tagesschau. Es starben 21 Menschen darunter auch Babys. Ein Augenzeige berichtete: "Allein in diesem Leichenschauhaus liegen acht tote Frauen, sieben weitere dort drüben. Die waren alle mit Schlägen auf den Kopf übel zugerichtet worden."

Bei einem Selbstmord-Anschlag auf einer Beerdigung in Nangahar wurden  24  Trauergäste getötet. Afghanistans Präsident Ashraf Ghani  hat daraufhin die Wiederaufnahme der militärische Offensive  angeordnet. Die Armee soll wieder zum Angriff übergehen.

Quelle: ARD online