16.04.2020

Deutschland: Unbekannte entwenden „Anliegenbuch“ aus Autobahnkirche

Thüringen: Das Buch umfasst Gedanken, Gebete und Bitten der Besucher

Bibra (idea) – Bislang unbekannte Täter haben das „Anliegenbuch“ der „Autobahnkirche A71“ nahe Bibra entwendet. Wie der Vorsitzende des gleichnamigen Vereins, Ralf Luther (Rosa bei Bad Salzungen), auf dem Internetauftritt mitteilt, verschwand es in der Nacht von Gründonnerstag (9. April) zum Karfreitag aus der Kirche, die sich am Parkplatz Thüringer Tor befindet. Im Anliegenbuch können Besucher ihre Gedanken, Gebete und Bitten eintragen, die dann bei Gottesdiensten mit eingebunden werden. Seit der Eröffnung der Kirche im Jahr 2015 haben laut Luther bereits Hunderte das Angebot in Anspruch genommen, so dass bereits das sechste Buch auslag. Mittlerweile könnten sich die Besucher in ein neues Exemplar eintragen. Wie es in der Mitteilung heißt, bittet Luther jedoch denjenigen, der sich das vorherige Buch „ausgeliehen hat“, es baldmöglichst zurückzulegen. Der Verein „Autobahnkirche A71 bei Bibra“ wurde 2004 mit dem Ziel gegründet, im früheren deutsch-deutschen Grenzgebiet eine ökumenische Autobahnkirche zu errichten, um an die Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands zu erinnern. Die Kirche ist rund um die Uhr geöffnet. Täglich kommen durchschnittlich drei Besucher.