23.06.2022

Indien: Zwei Christen ermordet

International Christian Concern - Kürzlich wurden zwei Christen, ein Onkel und sein Neffe, von unbekannten Angreifern in Indien brutal ermordet. Die leblosen Körper der beiden Männer wurden am 10. Juni am Straßenrand liegend gefunden. Nach Angaben einer lokalen Quelle, die sich an International Christian Concern (ICC) wandte, wurden die Leichen mit zahlreichen Stichwunden und anderen brutalen Verletzungen gefunden. Die Polizei informierte die Familien der Männer später am Abend über ihren tragischen Tod. Die beiden Männer hinterließen ihre Ehefrauen und zwei bzw. drei Kinder.

Örtliche Christen sind überzeugt, dass die Verstorbenen von radikalen Hindus wegen ihres Glaubens an Jesus getötet wurden. Wie ICC erfuhr, hatten sich der Onkel und sein Neffe im Februar 2020 zum Christentum bekehrt. Sie wurden aktive Mitglieder der kleinen Gemeinde in ihrem Dorf und leiteten die Gottesdienste in Abwesenheit ihres Pastors. Der Ärger begann vor drei Monaten, als einige Mitglieder der oberen Kaste sie und ihre Gemeinde bedrohten und sie aufforderten, ihre Gebete einzustellen. Die christliche Gemeinschaft glaubt, dass die beiden Männer getötet wurden, weil sie diese Drohungen missachteten.

Angriffe auf Christen in Indien, einschließlich dieser Morde und des jüngsten brutalen Angriffs auf eine christliche Mutter, nehmen immer mehr zu. Ein örtlicher Pastor, der mit diesen Mordfällen in Verbindung steht, sagte dem ICC: "Die Angriffe gegen Christen nehmen in diesem Bundesstaat zu. Es ist erschütternd für die Familien der beiden Männer. Wahrscheinlich haben die Familien nicht mit diesem Preis gerechnet, und es wird ein schwieriger Weg für die beiden Familien sein. Die einzige Hoffnung, die sie haben, ist Gott selbst."

Quelle: International Christian Concern; www.persecution.org

Aus dem Englischen übersetzt und überarbeitet von AKREF