26.04.2021

USA: Joe Biden bezeichnet Massaker an Armeniern als Völkermord

Washington (IDEA)/ 26.04.2021 – US-Präsident Joe Biden hat den Massenmord an bis zu 1,5 Millionen Armeniern im islamischen Osmanischen Reich während des Ersten Weltkriegs als Völkermord bezeichnet. Das geht aus einer Mitteilung des Weißen Hauses zum Gedenktag an die damaligen Ereignisse hervor.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu warnte, dass diese Erklärung den Beziehungen zwischen der Türkei und den Vereinigten Staaten schade. „Wir müssen uns von niemandem über unsere eigene Geschichte belehren lassen.“ Die US-Kommission für Internationale Religionsfreiheit (USCIRF/Washington) hingegen begrüßte den Schritt Bidens.

Auch das Hilfswerk „International Christian Concern“ (ICC/Washington) lobte laut der Internetzeitung „Christian Post“ Bidens Erklärung. Er sei der erste Präsident seit Ronald Reagan (1911–2004), der den Genozid auch als solchen bezeichne. Bidens Vorgänger im Amt hätten darauf verzichtet, weil die Türkei Druck ausgeübt habe.

Die Erklärung sei bedeutsam, weil die türkische Regierung bis heute keine Verantwortung übernommen habe. Dadurch sei es ihr möglich, erneut eine „genozidale“ Politik gegenüber den Armeniern im Zusammenhang mit dem Konflikt in Berg-Karabach zu verfolgen.

Matias Perttula von dem Hilfswerk ICC äußerte in diesem Zusammenhang, dass die armenischen Christen aufgrund des Völkermords von 1915 weiterhin litten. Die USA seien „es der armenischen Gemeinschaft schuldig, in Solidarität an ihrer Seite zu stehen, indem sie ihr Leiden anerkennen.“ Als „Erben der ältesten christlichen Nation“ bildeten die Armenier einen wichtigen Teil der weltweiten Christenheit und verdienten es, frei von Verfolgung zu leben, so Perttula.

Hintergrund: Armenien und Aserbaidschan führten 2020 einen Krieg um die überwiegend von christlichen Armeniern bewohnte Region Berg-Karabach. Sie gehört völkerrechtlich zum muslimisch geprägten Aserbaidschan, wurde aber seit 1994 von Armenien kontrolliert. Seit dem Ende des Konflikts im November 2020 steht der Großteil des Gebiets wieder unter aserbaidschanischer Verwaltung.

Quelle: Idea Schweiz

https://www.ideaschweiz.ch/artikel/joe-biden-bezeichnet-massaker-an-armeniern-als-voelkermord?tx_felogin_login%5Baction%5D=login&tx_felogin_login%5Bcontroller%5D=Login&cHash=088b0e9a76b4fcf66a2d3c0659682e84