09.06.2021

Nigeria: USCIRF warnt vor Völkermord an Christen in Nordnigeria

Christen in Nigeria werden oft zur Zielscheibe von Entführungen, sei es durch militante Islamisten oder durch Banditen, die ihre Legitimation im Islam sehen.

IIRF-D/Tübingen/09.06.2021 - Die United States Commission on International Religious Freedom (USCIRF) hat vor einem Völkermord an Christen in Negeria gewarnt, wenn die Regierung von Nigeria die Christen nicht vor islamistischem Terrorismus in Schutz nimmt.

Fast tägliche werden Angriffe auf Christen oder deren Einrichtungen in Nigeria berichtet.

Kürzlich konnten wir berichten, wie ein entführter, älterer Pfarrer befreit wurde kurz nachdem nachdem ein jüngerer Kollege ermordet wurde.

Der pensionierter Pfarrer ist freigelassen worden, nachdem er bei einem Angriff, bei dem ein anderer Geistlicher getötet wurde, entführt worden war.

Kirchenvertreter bestätigten die Freilassung von Joe Keke am 3. Juni und sagten, der 75-Jährige befinde sich in medizinischer Behandlung.

Joe Keke war am 20. Mai zusammen mit dem 33-jährigen Pastor Alphonsus Bello aus einer Kirche im nördlich-zentralen Katsina State, Nigeria, entführt worden.

Die Leiche des jüngeren Pastors wurde am folgenden Tag auf einem Acker in der Nähe der kirchlichen Ausbildungsstätte in Malunfashi gefunden.

 

Quellen: USCIRF/Agenturen/Barnabas Fund 8. Juni 2021