07.01.2019

DEA: Islamkenner Yassir Eric neu im Hauptvorstand

„Interkulturelle Kompetenz“ erweitert – Das Gremium hat jetzt 59 Mitglieder

Yassir Eric

Bad Blankenburg (idea) – Der Theologe und Islamkenner Yassir Eric (46) ist seit Jahresbeginn neues Mitglied im Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz. Das gab der evangelikale Dachverband mit Sitz im thüringischen Bad Blankenburg am 7. Januar bekannt. Der aus dem Sudan stammende ehemalige Muslim leitet das Europäische Institut für Migration, Integration und Islamthemen innerhalb der AWM (ehemals Akademie für Weltmission) in Korntal bei Stuttgart. „Mit Yassir Eric erweitern wir unsere interkulturelle Kompetenz,die in diesen Zeiten zunehmender Globalisierung und angesichts der Herausforderungen von Migration und Integration in Europa immer wichtiger wird“, erklärte der Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz, Ekkehart Vetter (Mülheim/Ruhr). Eric, der seit 2013 dem Arbeitskreis Islam der Allianz angehört, ist damit der zweite Pastor mit Migrationshintergrund im Hauptvorstand neben dem aus Ghana stammenden Richard Aidoo (Düsseldorf).

Altersgrenze erreicht: Baake, Brandt und Matthies

Neun Mitglieder des Gremiums sind ausgeschieden, darunter drei satzungsgemäß mit Vollendung des 68. Lebensjahres: der frühere Beauftragte der Deutschen Evangelischen Allianz in Berlin und langjährige Geschäftsführer des Christlichen Medienverbundes KEP, Wolfgang Baake (Wetzlar), der ehemalige Vorstand im Diakoniewerk Tabea (Hamburg), Emanuel Brandt, sowie der frühere Leiter der Evangelischen Nachrichtenagentur idea, Helmut Matthies (Brandenburg an der Havel). Nicht mehr für eine weitere Amtsperiode kandidierten der bisherige Vorsitzende des Sächsischen Gemeinschaftsverbandes, Prof. Johannes Berthold (Moritzburg), der Vorsitzende der Geistlichen Gemeinde-Erneuerung in der evangelischen Kirche, Henning Dobers (Hannoversch Münden), der Rektor der Freien Theologischen Hochschule in Gießen, Prof. Stephan Holthaus, der Schriftleiter der zeitschrift „Perspektive“, Ralf Kaemper (Dillenburg), die Krankenhausseelsorgerin Gudrun Siebert (Hemer) und der Sprecher des Arbeitskreises Bekennender Christen in Bayern, der Journalist Hans-Joachim Vieweger (München).

Drei Mitglieder verzichten wegen Arbeitsüberlastung

Dobers, Holthaus und Vieweger begründeten ihren Verzicht auf eine erneute Kandidatur mit Arbeitsüberlastung. Der Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz hat damit jetzt 59 Mitglieder. Als Generalsekretär amtiert Hartmut Steeb (Stuttgart), der im Herbst 2019 in den Ruhestand treten wird. Sein Amt übernimmt am 12. Juni 2019 der Diplom-Kaufmann Reinhardt Schink (München).