Herzlich willkommen beim Arbeitskreis für Religionsfreiheit - Menschenrechte - Verfolgte Christen (AKREF)

Der Arbeitskreis Religionsfreiheit - Menschenrechte - Verfolgte Christen (AKREF) innerhalb der Evangelischen Allianz nimmt sich - wie schon seit Gründung der Evangelischen Allianz 1846 und den ersten internationalen Konferenzen im 19. Jahrhundert - der Nöte von verfolgten Christen weltweit an. Von den Mitgliedern des AKREF werden Informationen und Gebetsanliegen recherchiert und gesammelt, um für diese Geschwister einzutreten – vor Gott im Gebet und vor den Menschen mit Petitionen und Fürsprache auf den verschiedensten Ebenen. Wir informieren darum täglich mit unseren AKREF-Nachrichten und AKREF-Gebetsanliegen.

Neueste Nachrichten

03. Dezember 2022

Ukraine: Russische Kräfte drangsalieren Gemeinden und deren Würdenträger

Im von Russland besetzten Gebiet wurden Priester verhaftet, ein Diakon der Pfingstkirche und Sohn tot aufgefunden

weiterlesen

02. Dezember 2022

Deutschland: Antisemitische Straftaten nehmen zu

Bundesregierung beschließt nationale Strategie, um dagegen anzugehen

weiterlesen

02. Dezember 2022

Deutschland: Verdacht - Iranisches Regime befahl Anschläge auf Synagogen

Ein 35-jähriger Deutsch-Iraner sitzt in Untersuchungshaft

 

weiterlesen

Die Religionsfreiheit und die Evangelische Allianz - weshalb das Thema Religionsfreiheit zur EAD gehört

Der Einsatz gegen die Unterdrückung der Religionsfreiheit ist der Evangelischen Allianz schon in die Wiege gelegt worden. Bereits bei den ersten internationalen Konferenzen im 19. Jh. spielte die Religionsfreiheit eine zentrale Rolle.

Man setzte sich für verfolgte Christen anderer Konfessionen ein. 1870 besuchte eine hochrangige internationale Kommission den türkischen Sultan und erreichte wesentliche Erleichterungen für einheimische Kirchen. Zur gleichen Zeit setzte sich eine andere Kommission beim russischen Zar gegen die Unterdrückung der Evangelischen im Baltikum ein. Seit über 175 Jahren ist die Evangelische Allianz nicht nur ein Zusammenschluss von Christen, sondern auch eine der ältesten Menschenrechtsorganisationen.

Die Weltweite Evangelische Allianz (WEA) hat deswegen eine eigene Kommission für Religionsfreiheit (Religious Liberty Comission, RLC) eingerichtet, die seit 1997 auch einen Beraterstatus bei den Vereinten Nationen besitzt und jährlich offizielle Berichte an die UNESCO übergibt. Das Ziel der Kommission ist es, in Zusammenarbeit mit den 143 nationalen Evangelischen Allianzen für Religionsfreiheit im Sinne von Artikel 18 der Allgemeinen Erklärung für Menschenrechte einzutreten, sowohl durch Mobilisierung von Christen im Gebet, als auch im Informieren von Regierungen, der säkularen Presse und durch die Zusammenarbeit mit anderen Menschenrechtsorganisationen.

Aktivitäten des Arbeitskreises für Religionsfreiheit der Evangelischen Allianz in Deutschland (AKREF):

  • Der AKREF informiert regelmäßig über gegenwärtige Geschehnisse und Entwicklungen auf dem Gebiet Religionsfreiheit und Christenverfolgung weltweit.
  • In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Institut für Religionsfreiheit (IIRF) erscheint jährlich das „Jahrbuch Verfolgung und Diskriminierung von Christen“ und das „Jahrbuch Religionsfreiheit“.
  • Wöchentlich senden wir ausführliche Nachrichten, zu bestellen oder im Internet zu lesen unter: https://akref.ead.de/nachrichten.
  • 14-täglich versenden wir aktuelle Gebetsanliegen mit einer kurzen Gebetsbitte für jeden Tag, zu bestellen oder im Internet zu lesen unter https://akref.ead.de/gebet-fuer-verfolgte. Die Gebetsanliegen eignen sich auch zum Aushängen oder Verteilen in der Gemeinde. Wer die täglichen Gebetsanliegen auf sein Smartphone haben möchte, kann eine App unter https://www.prayermate.net/app runterladen.
  • Konkrete Situationen an Verfolgung schildern wir anhand der monatlich wechselnden Porträts des „Gefangenen des Monats“ auf der Homepage akref.ead.de/gebet-fuer-verfolgte/gefangener-des-monats.

Kontaktdaten des AKREF:

  • Vorsitzender: Dr. Paul Murdoch
  • Weitere Mitglieder: Wolfgang Büsing, Dr. Ekkehard Graf, Ado Greve, Mag. Josef Jäger (für Österreich), Michaela Koller, David Müller, Manfred Müller, Johannes Neudeck, Prof. Dr. mult. Thomas Schirrmacher (beratend)


Religious Liberty Commission (RLC) of the World Evangelical Alliance (WEA):

■ efa@sltnet.lk | www.eauk.org/about-us/how-we-work/coalitions/religious-liberty-commission

Internationales Institut für Religionsfreiheit (IIRF) der WEA:
■ Friedrichstr. 38 | 53111 Bonn | contact@iirf.eu | www.iirf.eu
■ Leadership:

  • Director: Dennis Petri, Cartago/Costa Rica
  • Co-Director: Prof. Dr. Christof Sauer, Gießen
  • Director Colombo Office: Roshini Wickremesinhe, LLB (Sri Lanka)
  • Research Coordinator: Jospeh Yakubu (Nigeria)
  • Research Writer: Fernando Perez (India)
  • Representative to UN, OSCE, EU: Arie de Pater (Netherlands)
  • Legal Advisor: Martin Schweigert, Singapore
  • Publicity/Internet: Ron Kubsch, München