Aktuelle Gebetsanliegen aus dem AKREF

Auf diesen Seiten stellen wir tägliche Gebetsanliegen des Arbeitskreis für Religionsfreiheit - Menschenrechte - Verfolgte Christen der Evangelischen Allianz zur Verfügung. Die Gebetsanliegen können Sie auch kostenlos als PDF herunterladen.

Den vierzehntägigen E-Mail-Dienst der Deutschen Evangelischen Allianz können Sie weiter unten kostenlos bestellen.

Aktuelle AKREF-Gebetsanliegen

nicht gedruckt verfügbar

Deutschland

Heutiges Gebetsanliegen

01. April 2020

Deutschland: Corona lehrt beten

Viele waren entsetzt, als in der Tagesschau verkündet wurde, dass ab sofort alle Gottesdienste verboten seien. Landeskirchler konnten sich trösten, dass ihre Kirchen schon vorher den Beschluss gefasst hatten, Zusammenkünfte in den Gemeinden auszusetzen. Vor 200 Jahren hätte man von Staatswegen einen Bußtag ausgerufen und zum Gebet aufgefordert. Zum Glück können wir das auch ohne obrigkeitliche Veranlassung! Nutzen wir die Zeit zum Gebet für unser Land im Coronafieber, auch für unsere hochgefährdeten unterdrückten Glaubensgeschwister in Ländern wir Iran und China. Das geht übrigens immer noch mit anderen zusammen via VideoChat - wir machen gute Erfahrungen damit im virtuellen Hauskreis und Gottesdienst!

Estland

Heutiges Gebetsanliegen

02. April 2020

Estland: Radiosender ELI darf weiter senden

Wir danken Gott für die Erhörung der Gebete und um Weiterführung des christlichen Radiosenders. Der Herr hat damit seine Treue und Fürsorge gezeigt. Radio ELI konnte jetzt als selbstständige Organisation registriert werden. Wir beten um Weisheit und gute Ideen für Alexej Müller und die Mitarbeiter des Radio-Teams mit dem sie auch viele glaubensferne und christusgläubige Menschen erreichen können; sowie um Spenden.

Laos

Heutiges Gebetsanliegen

03. April 2020

Laos: Leiter während Gottesdienst verhaftet

Am 15. März wurde einer der obersten Anführer des Bru-Stammes von bewaffneten Polizisten während eines Gottesdienstes im Wald bei Tangwai entführt. Aufenthaltsort unbekannt. Die Bru-Gläubigen wurden zuvor von der Polizei und dem Gouverneur einige Male gewarnt, sich nicht mehr zu treffen. Sie setzten ihre Gottesdienste dennoch fort. Die Besucherzahl war rasch zu einigen hundert Gläubigen angewachsen. Wir beten für den Bru-Stammesführer um Freilassung, für die Gläubigen um Bewahrung und um ein inneres und äußeres Wachstum der Gemeinde.

Myanmar

Heutiges Gebetsanliegen

04. April 2020

Myanmar: 21 Menschen vom Militär getötet

Militärjets eröffneten das Feuer auf vier mehrheitlich christliche Chin-Dörfer und töteten 21 Dorfbewohner. Etwa zwei Dutzend wurden verletzt. Die Angriffe veranlassten etwa 2.000 Einwohner aus ihren brennenden Häuser in eine nahe gelegene Stadt zu fliehen. Das Krankenhaus hat Mühe die Verletzten zu versorgen. Es fehlt an Ärzten und genügend medizinischer Versorgung. Wir bitten Gott um Hilfe für die traumatisierten und verletzten Dorfbewohner sowie um Trost für die trauernden Familien.

Philippinen

Heutiges Gebetsanliegen

05. April 2020

Philippinen: Hoffnung für neue Gemeinden

Die Insel Cebu, gehört zu den gut entwickelten Regionen und ist ein Zentrum für Handel, Gewerbe, Bildung und Industrie des Landes. Im Februar fand eine Gemeindegründer-Schulung der Bibelliga und ihrer Partner statt. Bitte beten Sie für die 115 Teilnehmer, dass sie das Erlernte in ihren Regionen umsetzen und bald viele neue bibeltreue Gemeinden gegründet werden können.

Serbien

Heutiges Gebetsanliegen

06. April 2020

Serbien: Verbreitung des Evangeliums

Obwohl es zum Teil kulturell und politisch verpönt ist, bemüht sich eine kleine evangelikale Gemeinschaft darum ethnische und religiöse Minderheiten zu erreichen. Trotz Hindernissen kommen viele gesellschaftliche Gruppen dadurch zum Glauben. Besonders effektiv sind Radioübertragungen mit geistlichen Inhalten, die auf Serbisch, mazedonisch, bosnisch, romanisch und anderen Sprachen ausstrahlen. Wir danken Gott für diese treue Gruppe und beten, dass er sie mit Kreativität und Durchhaltevermögen segnet.

Sudan

Heutiges Gebetsanliegen

07. April 2020

Sudan: Der Weg des Wandels?

Gesetzesreformen der Übergangsregierung im Bereich Religionsfreiheit wecken Hoffnung bei Christen. Die Vorhaben betreffen die Möglichkeit der Abkehr vom Islam, was momentan noch unter Todesstrafe steht und die Auflösung des staatlichen „Kirchenkommitees“. Wir danken Gott für gute Bestrebungen der Übergangsregierung und beten, dass diese durchgesetzt werden. Wir beten, dass besonders Christen muslimischer Herkunft im Glauben wachsen und in der Anfeindung standhaft bleiben.

Sri Lanka

Heutiges Gebetsanliegen

08. April 2020

Sri Lanka: Die religiöse Mischung

Das mehrheitlich buddhistische Land hat eine beachtliche Minderheitenbevölkerung von Christen, Hindus und Muslimen. Im Osten des Landes setzen Muslime die Christen und Hindus massiv unter Druck. Viele Dörfer sind komplett muslimisch geworden. Die Situation ist mit Sorge zu betrachten, da sich die Anschläge von Ostern 2019, wo mehr als 250 Menschen starben, sich ihrem Jahrestag nähert. Die katholische Kirche fordert eine transparente Ermittlung von der Regierung, die beschuldigt wird, die Anschläge nicht verhindert zu haben. Wir beten für unsere Geschwister, dass sie von ihren Wunden heilen und Mut fassen, ihren Glauben weiterhin auszuleben.

Turkmenistan

Heutiges Gebetsanliegen

09. April 2020

Turkmenistan: Weiterhin Razzien

Noch immer dringen Beamte in Privatwohnungen ein, wo sich Protestanten versammeln, und verhängen hohe Geldstrafen, die ungefähr einem Wochenlohn entsprechen. Teilnehmer werden nicht nur verhört, sondern auch damit bedroht, Arbeitsplätze oder Enkelkinder zu verlieren. Die Glaubens- und Religionsfreiheit im Land ist sehr eingeschränkt, wenige registrierte Aktivitäten sind genehmigt und religiöse Literatur ist stark zensiert. Wir beten für unsere Geschwister, dass sie standhaft im Glauben bleiben und sich nicht einschüchtern lassen.

Türkei

Heutiges Gebetsanliegen

10. April 2020

Türkei: Lage der Christen weiter angespannt

Zwar gibt es im Vergleich zu 2019 weniger Hassreden und hassmotivierte Verbrechen, dennoch leben Christen in einer angespannten Atmosphäre von Hass und Benachteiligung. Es bleibt weiterhin schwierig, eine offizielle Anerkennung für neue Kirchengebäude zu bekommen und es dürfen keine geistlichen Leiter im Land ausgebildet werden. Ausländische Pastoren werden ausgewiesen oder bekommen keine Visumsverlängerung. Wir beten für eine Entspannung der Situation im Land und einen gestärkten Zusammenhalt der Christen.

Ukraine

Heutiges Gebetsanliegen

11. April 2020

Ukraine: Vorbereitung evangelistischer Einsätze

Laut Missionswerk Licht im Osten kennen viele Ukrainer das Evangelium nicht. Die Vorbereitungen für Sommerzeltlager zielen deshalb sehr auf evangelistische Schulungen für die Mitarbeiter ab. Wir beten um geistliches Wachstum der Lehrer, für gute Kommunikation und dass das Übermittelte in den Herzen Früchte trägt.

Vietnam

Heutiges Gebetsanliegen

12. April 2020

Vietnam: Nach 16 Jahren frei

Der Christ Y Ngun Knul, der sich für Religionsfreiheit und Wiedereröffnung einer geschlossenen protestantischen Kirche eingesetzt hatte, ist nach 16 Jahren Haft frei. Seine Familie hat er in der Zeit kaum gesehen. Er ist in einem schlechten körperlichen Zustand. Y gehört der ethnischen Minderheit der Montagnards an. Wenige kranke Ex-Häftlinge überleben. Wir beten für Y Ngun Knul, dass Gott seine körperlichen und seelischen Wunden heilt.