Aktuelle Gebetsanliegen aus dem AKREF

Auf diesen Seiten stellen wir tägliche Gebetsanliegen des Arbeitskreis für Religionsfreiheit - Menschenrechte - Verfolgte Christen der Evangelischen Allianz zur Verfügung. Die Gebetsanliegen können Sie auch kostenlos als PDF herunterladen. Den vierzehntägigen E-Mail-Dienst der Deutschen Evangelischen Allianz können Sie weiter unten kostenlos bestellen.

Während der Allianzgebetswoche 2021 und auch darüber hinaus: Gebet für verfolgte Christen

Jedes Jahr gibt Open Doors den Weltverfolgungsindex (WVI) heraus – eine Rangliste der 50 Länder, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. Der erste Vorsitzende der Evangelischen Allianz Deutschland, Ekkehart Vetter, hat mit dem Leiter von Open Doors Deutschland, Markus Rode, über den neuen Weltverfolgungsindex gesprochen – über die aktuelle Situation verfolgter Christen weltweit sowie über Entwicklungen und Schwerpunkte in verschiedenen Ländern in Afrika und Asien.

Weltverfolgungsindex

Aktuelle AKREF-Gebetsanliegen

Dokument herunterladen
(pdf ǀ 107 KB)

nicht gedruckt verfügbar

Deutschland

Heutiges Gebetsanliegen

27. Januar 2021

Deutschland: Rabbiner in Hessen mit antisemitischen Parolen beschimpft

An Neujahr wurde Rabbiner Mendel Gurewitz auf dem Heimweg aus der Synagoge verbal angegriffen. Einige Offenbacher Bürger zeigten Zivilcourage und verfolgten den Täter. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen festnehmen. Gurewitz, der mehrfach antisemitisch beleidigt wurde, ist nach dieser Attacke für das Eingreifen seiner Mitbürger dankbar und freut ich über die Liebe und Unterstützung die er und seine Familie erfahren durften. Lob für diese beherzte Tat kam auch von der Politik. Wir beten für die Sicherheit und das Wohl unsere jüdischen Mitbürger.

Deutschland

Heutiges Gebetsanliegen

28. Januar 2021

Deutschland: Konservative Gemeinden kritisieren Latzels Dienstenthebung

Die Bremer „Arbeitsgemeinschaft missionarische Kirche“ hat scharfe Kritik am Umgang der Bremischen Kirche mit Pastor Olaf Latzel geübt. Diese hatte beschlossen, Latzel vorläufig des Dienstes zu entheben, da er wegen Volksverhetzung verurteilt wurde. Die Dienstenthebung sei ohne Augenmaß und müsse zurückgenommen werden, denn sie komme einem Berufsverbot gleich. Die Freiheit der Verkündigung und Lehre müsse auch für Pastoren gelten, die ethisch und moralisch theologisch-konservative Positionen vertreten. Wir bitten für Pastor Latzel, dass er seinen Verkündigungsdienst bald wieder aufnehmen darf.

Finnland

Heutiges Gebetsanliegen

29. Januar 2021

Finnland: Rechtsstaatlichkeit in Asylverfahren einhalten

Die Finnische Evangelische Allianz mahnt, den individuellen Sachverhalt bei Asylsuchenden zu berücksichtigen. Bei der Prüfung der „Echtheit des Glaubens“ der Konvertiten, werden Zeugenaussagen vernachlässigt. Muslimische Dolmetscher weigern sich, Dinge zu wiederholen, die ein Konvertit sagt. Dem Wunsch nach einem Wechsel des Dolmetschers wird nicht entsprochen. Wir beten darum, dass der rechtliche Schutz der konvertierten Asylbewerber gewährleistet wird.

Pakistan

Heutiges Gebetsanliegen

30. Januar 2021

Pakistan: 12-jährige von Gruppe vergewaltigt

Unterwegs zu einer Familienhochzeit wurde die christliche Familie Gulzar von drei bewaffneten Männern verfolgt und angegriffen. Die Familienmitglieder wurden mit Stricken gefesselt, die 12-jährige Komal schleppten die Entführer ins nahegelegene Feld und misshandelten und vergewaltigten sie. Die Entführer flohen als die sich selbst befreiten Familienangehörigen ihr zu Hilfe kamen, den Schreien ihrer Tochter folgend. Der Vorfall wurde der Polizei gemeldet, diese aber macht Druck auf die Familie um sie zum Schweigen zu bringen. Wir bitten Gott, Komal von den physischen und psychischen Verletzungen zu heilen.

Indien

Heutiges Gebetsanliegen

31. Januar 2021

Indien: Hindu-Zeremonie vor katholischer Kirche

Auf dem Gelände der Kirche in Sancoale wurde durch eine 25-köpfige Gruppe eine religiöse, hinduistische Zeremonie zur Huldigung einer Hindu-Gottheit abgehalten.Pfarrer  Luis Alvares war mit seiner Gemeinde und bat die Hindu-Anhänger, an einen anderen Ort zu gehen. Er rief die Polizei, die Vier Tage später jedoch immer noch keine Anzeige erstattet und es versäumt, den Beschwerdebrief des Pfarrers zu berücksichtigen. Wir beten für die Kirchengemeinde in Sancoale um Gottes Stärkung und Schutz.