AKREF-Nachrichten

Wöchentlicher E-Mail-Versand der Nachrichten

Jeden Freitag versenden wir die aktuellen AKREF-Nachrichten als PDF. Sollten Sie Interesse haben, melden Sie sich jetzt im Newsletter-Formular unten dazu an. Der Versand ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden. Hier finden Sie die aktuelle Datei zum kostenlosen Download.

AKREF-Nachrichten als PDF-Datei

Die Nachrichten der letzten 7 Tage...

Dokument herunterladen
(pdf ǀ 406 KB)

nicht gedruckt verfügbar

Nachrichten-Archiv

Mit unserem RSS-Feed bleiben Sie immer auf dem Laufenden über alle AKREF-Nachrichten. Abonnieren Sie ihn jetzt und verpassen Sie keine aktuellen Nachrichten (RSS-Reader-App wird benötigt).

Filtern nach:

23. Juni 2022 / Afghanistan

„Shelter Now Germany“ und „humedica“ leisten Nothilfe

22. Juni 2022 / Deutschland

Leitungswechsel beim deutschen Zweig: Bernd Gülker folgt auf Martin Knispel

22. Juni 2022 / Europa

Allensbach-Umfrage: Nur die Demokratie wurde noch öfter genannt

22. Juni 2022 / Deutschland

Lehrer und Sozialarbeiter berichten von Hunderten Fällen und Verdachtsfällen

22. Juni 2022 / Libanon

Hamas: Keine Umsiedlung palästinensischer Flüchtlinge im Libanon

21. Juni 2022 / Deutschland

Gnadauer Präses Kern äußert sich im Vorfeld der Beratungen im Bundestag

21. Juni 2022 / Deutschland

Sachsen: Der Fall hatte im vergangenen Jahr für Aufsehen gesorgt

21. Juni 2022 / Deutschland

Oberpfalz: Sie hat laut Polizei einen Wert von rund 5.000 Euro

20. Juni 2022 / Deutschland

Kontroverse um christliches Hilfsprojekt in Kambodscha

20. Juni 2022 / USA

Alabama: Das Motiv des Täters ist noch unklar

20. Juni 2022 / Nigeria

Gläubige in Nigeria während eines Gottesdienstes getötet

17. Juni 2022 / Ukraine

Ex-EKD-Auslandspfarrer in Kiew in Sorge vor einem „grauenhaften Todeslager“

15. Juni 2022 / Ukraine

Der Dachverband hat damit nun 149 Mitgliedskirchen

15. Juni 2022 / Nigeria

Terror in Nigeria: Bischof gegen Schuldzuweisungen

15. Juni 2022 / USA

Anarchistische Gruppe „Jane’s Revenge“ kündigt „Nacht des Zorns“ an

15. Juni 2022 / Deutschland

Im ersten Quartal 2022 legten sie um 4,8 Prozent auf 25.800 zu