05.11.2020

Kirgistan: Nach dem politischen Umsturz

Missionswerk "Licht im Osten" berichtet

(LiO) Die Machtkämpfe und Unruhen im Land wirken sich nach dem politischen Umsturz am 6. Oktober in anarchischen Zuständen aus. Die wirtschaftliche Situation ist desolat. Sehr viele Menschen sind zum Arbeiten nach Russland gezogen.
 Danken Sie mit uns dafür, dass die Christen in Kirgistan bis jetzt weitgehend verschont geblieben sind.
Beten Sie bitte
 dafür, dass das gegenwärtige Machtvakuum nicht dazu führt, dass Islamisten an die Macht kommen und es zu gewaltsamen Übergriffen oder unrechtmäßigen Gerichtsentscheidungen einzelnen Christen und christlichen Gemeinden gegenüber kommt.
 dafür, dass die Glaubensfreiheit wenigstens im bisherigen Umfang erhalten bleibt.
 dafür, dass die wirtschaftliche Lage im Land verbessert wird. Alkohol- und Drogenkonsum sowie Kriminalität haben infolge von Arbeits- und Perspektivlosigkeit stark zugenommen.
 für eine geistliche Erweckung im Land