09.07.2020

Ghana: Bischöfe beklagen Verstöße gegen Corona-Regeln

Covid-19-Pandemie:

Accra (Fides) – "Wir sind besorgt über die vielen Menschen, die die Vorsichtsmaßnahmen für Covid-19 bei Demonstrationen im Vorfeld der Parlaments- und Präsidentschaftswahlen des Landes im Dezember 2020 nicht beachten", heißt es in einer vom Vorsitzenden der ghanaischen Bischofskonferenz, Erzbischof Philip Naameh von Tamale.unterzeichneten Erklärung.
Dabei bezieht er sich insbesondere auf die Ereignisse am Rande der Vorwahlen für den Kandidaten der Neuen Patriotischen Partei (KKW), die damit verbundene Wählerregistrierung und die Wahlveranstaltung zur Bekanntgabe des Kandidaten der National Democratic Congress (NDC).
Die Bischöfe erinnern gemeinsam daran, dass die Covid-19-Krise nicht beendet ist, und betonen, dass die neuesten Daten des ghanaischen Gesundheitsbehörden darauf hinweisen, dass die Corona-Infektionen im Land zunehmen.
"Obschon wir erkennen, dass auch die Genesungsraten gleichermaßen beeindruckend sind", stellen die Bischöfe fest, "ist die Zunahme der Anzahl positiver Infektionszahlen  keine gute Nachricht. Gleiches gilt für die ebenfalls steigende Sterblichkeitsrate."
In Ghana gab es bisher 22.822 Infizierte und 129 Tote bei einer Bevölkerung von rund 31 Millionen Menschen. Insgesamt 17.564 Menschen sind genesen.
Die Bischöfe ermutigen die Ghanaer, sich für die Wahl im Dezember registrieren zu lassen, fordern jedoch auch auf, persönliche Verantwortung für die Einhaltung der erforderlichen Gesundheitsprotokolle zu übernehmen und insbesondere für die soziale Distanzierung und die Verwendung von Schutzmasken zu beachten.
In der Botschaft würdigen die Bischöfe wird die kürzlich von der Wahlkommission erlassene Richtlinie zur Verhinderung einer Überbelegung der Registrierungszentren durch ein System zur Zählung von Personen in der Schlange warten. Gemäß der Richtlinie würden die ersten 150 Antragsteller mit einer Nummer versehen und in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe, kann sich am Morgen registrieren lassen, während die zweite Gruppe später am Tag registriert wird,
Als Ergänzung zu dieser Initiative fordern die Bischöfe die Regierung auf, der Wahlkommission mehr Sicherheitspersonal zur Verfügung zu stellen, um die strikte Einhaltung der Protokolle sicherzustellen.
Die Bischöfe schließen mit der Aufforderung an alle, "die Realität von Covid-19 zu akzeptieren und daher das eigeneVerhalten zu ändern, um den Sicherheitsrichtlinien zu entsprechen".
(L.M.) (Fides 9/7/2020)