17.08.2020

Mosambik: Gräueltaten gegen Christen


(AVC) In den letzten Jahren wurden vermehrt Christen im Norden des Landes von Mitgliedern der ‚Al-Shabaab‘-Miliz attackiert. Mehrere Pastoren und ihre Frauen wurden enthauptet und grausam ermordet. Tausende Menschen sind auf der Flucht vor den Unruhen in der Gegend.

In den letzten Jahren hat die radikale islamistische Gruppierung in staatlichen Einrichtungen die Flagge des Islamischen Staates (IS) gehisst, die Scharia eingeführt und den Jihad ausgerufen. Während sie die Muslime in der Gegend aufrufen, die Mosche zu besuchen, und junge Männer als Kämpfer rekrutieren, suchen sie in den Häusern nach Christen und anderen „Ungläubigen“, die sie teils vor den Augen der Kinder gewaltsam gefangen nehmen. Frauen und Mädchen werden entführt, versklavt und als „Ehefrauen auf Zeit“ vergeben. Allein im Juli gibt es Berichte, dass 15 Menschen nur innerhalbe einer Woche enthauptet wurden.

Wir beten, dass ...
> die Gewalt im Norden Mosambiks aufhört,
> Christen und Pastoren göttlichen Schutz erfahren,
> die Christen fähig sind, den Notleidenden und Benachteiligten zu helfen,
> das Evangelium verkündet wird und Menschen Jesus kennen lernen.