26.10.2020

Laos: Christen in den Wald vertrieben

Sie weigerten sich ihren Glauben aufzugeben, deshalb wurden die jungen Christen aus ihren Häusern in den Wald vertrieben.

(AVC) Sieben Gläubige aus einer Provinz im Süden des Landes wurden aus ihren Häusern vertrieben, weil sie sich weigerten, ihren Glauben an Christus zu verleugnen. Die erst seit einem Monat Gläubigen leben nun unter schlechten Bedingungen versteckt im Wald – dies, obwohl es seit Ende 2019 ein Gesetz gibt, dass den laotischen Christen eine freie Religionsausübung gestattet.

Die betroffenen Christen haben nicht genügend Nahrung, Kleidung und Decken und wissen nicht, woher sie Hilfe bekommen könnten. Ihre Verwandten und Freunde haben Schwierigkeiten, sie zu besuchen; einige fürchten sich, durch Hilfeleistung selbst Probleme mit den Behörden zu bekommen.

Bitte betet mit uns ...
> um Ermutigung und Stärkung für die neuen Gläubigen, damit ihr Herz fest auf Jesus gerichtet bleibt,
> dass es unseren Kontakten vor Ort möglich ist, Hilfeleistung zu senden,
> dass die Vertriebenen wieder nach Hause zurück können.