31.08.2020

Deutschland: Pfarrer während der Messe niedergeschlagen

Berlin: Angreifer soll sich religionsfeindlich geäußert und eine Bibel zerrissen haben

Berlin (idea) – In Berlin-Wedding hat ein Mann einen katholischen Pfarrer während der Messe angegriffen und niedergeschlagen. Wie die Polizei am 30. August mitteilte, trug sich die Tat in der Kirche St. Joseph zu. Ein bis zu dem Zeitpunkt ruhig sitzender Besucher der Messe stand laut Zeugenaussagen gegen 10.30 Uhr plötzlich auf und spukte in die Kirche. Anschließend sei er zielstrebig Richtung Altarraum gelaufen und habe sich währenddessen religionsfeindlich geäußert. Am Altar habe der Mann den 61-jährigen Pfarrer schließlich mit einem Faustschlag niedergestreckt und mehrere Seiten aus einer Bibel herausgerissen. Als der 56-jährige Bruder des Pfarrers zu Hilfe eilen wollte, sei auch er vom Angreifer mit der Bibel niedergeschlagen worden. Der Mann sei daraufhin unerkannt aus der Kirche geflüchtet. Der Polizei zufolge wurden der Pfarrer und sein Bruder leicht verletzt. Alarmierte Rettungskräfte behandelten sie ambulant vor Ort. Wie ein Polizeisprecher der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mitteilte, lautete der religionsfeindliche Ausruf des Angreifers „Hure Maria“. Da der Täter bislang unbekannt sei, könnten zu seinem psychischen Zustand keine Aussagen gemacht werden. Zu den Hintergründen der Tat ermittelt nun der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.