21.04.2021

Indonesien: Deradikalisierungsprogramm für Islamisten

International Christian Concern/21.04.2021  - Nach Angaben der Jakarta Post hat die Polizei von Januar bis zum 9. April 2021 112 Terrorverdächtige in Indonesien festgenommen. Viele dieser Terroristen gehören zu Gruppen, die den IS unterstützen wie East Mujahidin (MIT) und Jamaah Anshorud Daulah (JAD)

Die indonesische Regierung entwickelt ein Programm und arbeitet mit Partnern aus dem Privatsektor zusammen, um Deradikalisierungszentren in Provinzen einzurichten, die Hochburgen terroristischer Aktivitäten sind.

Die Nationale Behörde zur Terrorismusbekämpfung, die Nationale Polizei und das Ministerium für religiöse Angelegenheiten sowie das Sozialministerium haben eine Vorlage für die Regierung geschaffen, um in lebenslange Deradikalisierungsmaßnahmen zu investierten. 34 Verurteilte, die das Programm begannen, wandten sich erfolgreich vom Extremismus ab.

Die Gesetzgeber in Indonesien arbeiten daran, es für alle MIT- und JAD-Verurteilten verpflichtend zu machen, an dem Programm teilzunehmen und es abzuschließen. Die Jakarta Post berichtet, dass die Regierung dies nicht alleine tun kann; sie muss mit dem privaten Sektor zusammenarbeiten, um das Zentrum und die Dauer der Umsetzung zu finanzieren.

Quelle: International Christian Concern; www.persecution.or

Aus dem Englischen übersetzt und überarbeitet von AKREF