24.04.2021

Malaysia: Muslimische Führer in Malaysia rufen zu religiöser Harmonie auf

International Christian Concern/24.04.2021 - Kürzlich haben religiöse Führer in Malaysia zu religiöser Harmonie und nationaler Einheit in dem überwiegend muslimischen Land aufgerufen, da radikale Muslime mehr Feindseligkeit gegenüber religiösen Minderheiten, insbesondere Christen, an den Tag legen.

Laut UCA News hat Zulkifli Mohamad Al-Bakri, Minister im Ressort des Premierministers (religiöse Angelegenheiten), alle Malaysier aufgefordert, sich für eine pluralistischere Gesellschaft einzusetzen.

Der Minister sagte der Malaysian National News Agency: "In Malaysia ist der Islam als die Religion der Föderation festgeschrieben, aber die Religionsfreiheit wird schon seit langem praktiziert." Er fügte hinzu: "Dieses Recht ist in der Bundesverfassung verankert, nicht nur für den Islam, sondern auch für andere Religionen, solange es nicht den Frieden stört, Unannehmlichkeiten verursacht oder zu Schaden gegenüber einer Partei führt."

Shah Kirit Kakulal Govindji, Präsident des Global Unity Network, einer islamischen Organisation, die "Einheit durch Wissen" fördert, unterstützte ebenfalls die Aussage des Ministers.

"Die Einstellung und die Vorgehensweise, auf andere Religionen herabzusehen oder sie zu beleidigen, sollte in Malaysia nicht existieren", sagte der Glaubensführer. "Wir müssen das Recht auf Religionsfreiheit, das in diesem Land garantiert ist, respektieren und achten."

Letzten Monat entschied der Oberste Gerichtshof Malaysias, dass Christen im mehrheitlich muslimischen Malaysia das Wort "Allah" in Veröffentlichungen verwenden dürfen, was viele radikale Muslime in Aufruhr versetzte. ICC berichtete, dass eine muslimische Frau online aggressiv antichristliche Drohungen aussprach. Ein vom Islamischen Rat von Selangor veröffentlichtes Buch mit dem Titel "Christliche Agenda entlarven", ist ebenfalls online wieder aufgetaucht. Darin wird behauptet, dass Muslime "von christlichen Evangelisten gestört" würden, die versuchten, Apostasie unter Muslimen zu forcieren.

Während Malaysia im Allgemeinen die Religionsfreiheit respektiert, sind die muslimischen Behörden sehr gegen den Übertritt zu anderen Religionen, insbesondere für ethnische Malaien, da bei ihnen davon ausgegangen wird, dass sie von Geburt an Muslime sind.

Quelle: International Christian Concern; www.persecution.or

Aus dem Englischen übersetzt und überarbeitet von AKRE